Sportlich oder traditionell – Jagdhüte, Jagdmützen und Jagdcaps

Kopfbedeckungen wie Hüte, Mützen oder Caps müssen für Jägerinnen und Jäger viele verschiedene Aufgaben erfüllen. Während der klassische Jägerhut aus grünem und braunem Loden oder Filz zur traditionellen Jagdbekleidung gehören, sind Jagdmützen und Jagdcaps moderner; und durch die eingesetzten Materialien auch pflegeleichter. Egal ob Cap, Hut, Mütze, Sturmhaube oder Tarnhaube – alle Modelle haben gemeinsam, dass sie den Träger zuverlässig vor Kälte und Nässe schützen. Da über den Kopf am meisten Körperwärme verloren geht, ist es wichtig, ihn trocken zu halten.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7

Sportlich oder traditionell – Jagdhüte, Jagdmützen und Jagdcaps

Kopfbedeckungen wie Hüte, Mützen oder Caps müssen für Jägerinnen und Jäger viele verschiedene Aufgaben erfüllen. Während der klassische Jägerhut aus grünem und braunem Loden oder Filz zur traditionellen Jagdbekleidung gehören, sind Jagdmützen und Jagdcaps moderner; und durch die eingesetzten Materialien auch pflegeleichter. Egal ob Cap, Hut, Mütze, Sturmhaube oder Tarnhaube – alle Modelle haben gemeinsam, dass sie den Träger zuverlässig vor Kälte und Nässe schützen. Da über den Kopf am meisten Körperwärme verloren geht, ist es wichtig, ihn trocken zu halten.

Jagdmützen im Winter

Eine Mütze für Jäger muss im Winter vor allem einen Zweck erfüllen: warm halten. Deshalb werden Jagdmützen aus funktionalen Materialien gefertigt, die maximal isolieren. Strickmützen wie der Beanie Övik Melange von Fjällräven sind durch den Rippenstrick geschmeidig und passen sich jeder Kopfform an. Andere Modelle sind zusätzlich mit kuschligem Fleece gefüttert und somit extra winddicht und warm. Fleecemützen sind nicht nur warm, sondern auch atmungsaktiv. Um bei Gesellschaftsjagden gut sichtbar zu sein, haben Wendemützen eine neutrale grüne Seite und eine in Signalfarben. Schiebermützen in der bekannten Flat-Cap-Form bieten optimale Wärme und lockern durch den klassischen Schnitt das Jagdoutfit auf.

Der klassische Jagdhut

Wer es bei der Jagd traditioneller mag, der setzt bei jeder Wetterlage auf einen Jägerhut. Der klassische Jagdhut aus natürlichem Loden und Filz sind schick und erfüllt verschiedene Funktionen. Durch das wasserabweisende Material ist ein hochwertiger Jagdhut wasserdicht und schützt den Jäger oder die Jägerin durch die breite Krempe vor zu viel Sonne. Mit den isolierenden Eigenschaften von Loden und Filz sind Jägerhüte darüber hinaus auch optimale Kopfbedeckungen im Winter. Auch in der Brauchtumspflege ist ein klassischer Hut nicht wegzudenken. So wird beispielsweise der Erlegerbruch an der rechten Seite des Jagdhuts angebracht. Viele Modelle haben dafür an der rechten Seite eine Schlaufe oder Bruchlasche, um den Zweig dort schnell zu befestigen.

Jagdcaps und Jagdkappen online kaufen

Ob ein Jagdhut oder Basecap besser für Jäger ist, hängt von verschiedenen Faktoren hab. Caps oder Kappen haben funktionale Vorteile. Eine Cap kann mit Klemmschnallen stufenlos individuell eingestellt werden und eignet sich somit für Männer und Frauen gleichermaßen. Durch den festen Sitz ist die Cap beim Durchgehen oder für die Nachsuche der ideale Begleiter. Moderne Materialien und Membranen wie die wasserdichte GORE-TEX-Membran sorgen für Tragekomfort und eine angenehme Luftzirkulation bei hohen Temperaturen. Die Materialien trocknen schnell und sind oftmals dornen- und abriebfest.

1 von 7