Kleinkalibermunition für Sportschützen und Jäger

Munition im Kleinkaliber für Waffen im Kaliber .22 und darunter werden meist im Schießsport eingesetzt, jagdliche Verwendung finden sie in der Fallenjagd für den Fangschuss sowie als Schonzeitpatrone bei der Raubwildbejagung. Beim sportlichen Schießen erweist sich der günstige Preis der... Weiterlesen

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
1 von 2

Diese Eigenschaften hat Kleinkaliber-Munition

Im modernen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung Kleinkaliber oder KK für alle Munition im Kaliber bis zu .22 verwendet, was einem Projektildurchmesser von etwa 5,6 mm entspricht. Die Patronen haben alle eine Randfeuerzündung. Das bedeutet, dass sich, anders als bei Großkaliberpatronen mit Zentralfeuer, die Zündmasse im Patronenrand befindet und von dort das Nitropulver zündet. Diese einfache Bauart und der geringe Materialverbrauch ermöglichen eine kostengünstige Beschaffung, was KK-Waffen besonders für Sportschützen interessant macht. Doch auch in der Jagd findet Munition in kleinen Kalibern ihre Anwendung.


Munition für Kleinkaliber-Waffen im jagdlichen Einsatz

Der Winter ist die Zeit für die Raubwildbejagung. Ob mit der Falle oder vom Ansitz mit Mauspfeifchen und Hasenklage – der passionierte Raubwildjäger wird jede Chance nutzen. Hier kann Munition im kleinen Kaliber überzeugen. Als ‚Schonzeitpatrone‘ ist sie bei der Ansitzjagd mit der Langwaffe die beste Wahl, wenn der Balg geschont werden soll und dennoch Treffgenauigkeit und Wirkung gefragt sind. Das übrige Wild wird wenig beunruhigt, da der Schussknall deutlich leiser als bei Großkaliberwaffen ist. Besonders zu erwähnen ist hier die Subsonic-Munition. Diese Geschosse liegen unterhalb der Schallgeschwindigkeit, der Überschallknall an der Laufmündung bleibt daher aus. KK-Jagdbüchsen sind meist in den Kalibern .22 lfb (auch bekannt als .22 lr) oder .22 Win. Mag. erhältlich. Für die Fallenjagd leistet eine KK-Kurzwaffe als Fangschussgeber gute Dienste.


Munition für KK-Sportpistolen und Kleinkalibergewehre

Ein erheblicher Teil des sportlichen Schießens wird in Kleinkaliberdisziplinen ausgetragen. Bei häufigem Trainieren fällt der günstige Anschaffungspreis der KK-Munition durchaus ins Gewicht. Die leichteren Waffen mit dem geringeren Rückstoß sind angenehm in der Handhabung, das Hochpräzisionsschießen ist aber dennoch eine mentale und physische Herausforderung. Kleinkalibermunition für Sportpistolen und KK-Sportgewehre zeichnet sich deshalb durch ihre hohe Präzision und ihr gleichmäßiges Schussbild aus.

1 von 2