Erwerbsberechtigung

Freie Waffen, wie z. B. Luftgewehre, Luftpistolen oder Softair (Vorraussetzung „F-Zeichen“, Mündungsenergie weniger als 7,5 Joule), können mit vollendetem 18. Lebensjahr erworben werden.


Bei Erwerben von Kurzwaffen (bis 60 cm Gesamtlänge):
   
Jäger
müssen die original WBK (Waffen-Besitz-Karte) mit Voreintrag ihrer Behörde vorlegen.

Sportschützen
müssen die original WBK (Waffen-Besitz-Karte) mit Voreintrag ihrer Behörde vorlegen.


Bei Erwerben von Langwaffen (über 60 cm Gesamtlänge):

Jäger
müssen 1.) einen gültigen Jahresjagdschein vorlegen
und 2.) das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Sportschützen
müssen die original gelbe-WBK (Waffen-Besitz-Karte) vorlegen.


Bei Erwerben von Munition

Jäger
bei Langwaffenmunition: Vorlage ihres gültigen, originalen Jahresjagdscheines.
bei Kurzwaffenmunition: Vorlage der originalen WBK mit eingetragener Munitionserwerbsberechtigung oder ein separater Munitionserwerbsschein.

Sportschützen
bei Langwaffenmunition: Vorlage der originalen WBK mit eingetragener Munitionserwerbsberechtigung oder ein separater Munitionserwerbsschein.
bei Kurzwaffenmunition: Vorlage der originalen WBK mit eingetragener Munitionserwerbsberechtigung oder ein separater Munitionserwerbschein.


Rechtsirrtümer vorbehalten.

WaffG: http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/waffg_2002/gesamt.pdf

Parse Time: 0.154s